Taufe

  • Durch das Sakrament der Taufe wird der Täufling (ganz gleich ob als Kind oder Erwachsener) in die Kirche aufgenommen. Gott spricht sein Ja zu diesem einen Menschen und lässt ihn teilhaben an der Person und Geschichte Jesu.
  • Wenn Sie sich oder Ihr Kind taufen lassen möchten, setzen Sie sich bitte mit Herrn Pfarrer Zimmermann in Verbindung (möglichst schon 4 Wochen vor dem geplanten Termin). Sie bekommen im Pfarramt ein Anmeldeformular.
  • Vereinbaren Sie einen Tauftermin ( siehe unten) und ein Taufgepräch
  • Getauft wird in der Regel während des Gottesdienstes, aber auch im Anschluss an den Gottesdienst ist eine Taufe möglich. Die Taufe wird im Familienstammbuch eingetragen.
  • Üblich ist, dass die Tauffamilie einen Taufspruch (siehe Auswahl unten)aus der Bibel für den Täufling auswählt, ebenso können auch Liedwünsche für die Taufe vorgeschlagen werden. Es wäre schön, wenn die Tauffamilie bei der Gestaltung der Tauffeier aktiv mitwirken könnte; allerdings besteht keine Verpflichtung dazu.
  • Paten sind Zeugen der Taufhandlung und übernehmen die Mitverantwortung für eine christliche Erziehung des getauften Kindes. Wer ein Patenamt annimmt, muss Mitglied einer christlichen Kirche sein. Mindestens einer der Paten muss der Evangelischen Landeskirche angehören. Die Paten sollten eine Patenbescheinigung haben, die sie im Pfarramt ihres Wohnortes bekommen. Zur Erinnerung an die Taufe und die Patenschaft erhalten die Paten im Gottesdienst eine Patenurkunde.
  • Der Täufling bekommt bei der Taufe eine Taufkerze geschenkt. Gedacht ist, dass die Kerze zu besonderen Anlässen (Geburtstag, Tauftag) entzündet wird. Die Kerze ist ein Symbol für das Licht des Lebens, Jesus Christus.

Tauftermine

Geplante Taufsonntage im Jahr 2021: 21.03., 04.04.,23.05.,13.06.,04.07.,22.08.,26.09.,31.10.,28.11., 25.12.

 

Falls keiner der Tauftermine "passt", bitten wir um Rücksprache mit Herrn Pfarrer Zimmermann oder dem Pfarrbüro.

Taufsprüche als Beispiel

Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen.
1. Mose 26,24b

Lasst die Kinder zu mir kommen und wehret ihnen nicht; denn solchen gehört das Reich Gottes.
Markus 10,14

Der Herr segne dich und behüte dich; der Herr lasse sein Angesicht leuchten über dir und sei dir gnädig; der Herr hebe sein Angesicht über dich und gebe dir Frieden.
4. Mose 6,24-26

Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der Herr aber sieht das Herz an.
1. Samuel 16,7

Der Herr ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten? Der Herr ist meines Lebens Kraft, vor wem sollte mir grauen?
Psalm 27,1

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Psalm 23,1

Der Herr behüte dich vor allem Übel, er behüte deine Seele. Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang, von nun an bis in Ewigkeit!
Psalm 121,7-8

Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg, aber der Herr allein lenkt seinen Schritt.
Sprüche 16,9

Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie Dich behüten auf allen Deinen Wegen.
Psalm 91,11

Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Joh. 8,12

Wissenswertes zu Taufe finden Sie auch unter:

www.evangelisch.de/taufbegleiter

www.evangelisch.de/die-haeufigsten-fragen-zur-taufe