Die Konfirmation


  • Die Konfirmation ist ein wichtiger Einschnitt im Leben eines jungen evangelischen Christen. Neben der Taufe ist sie ein Markstein in der persönlichen Glaubenentscheidung und im Hineinwachsen in das Leben einer Kirchengemeinde.

  • Wenn man wissen will, woher das Wortes Konfirmation kommt, muß man im Lateinischen nachforschen. "Confirmare" heißt es da, was so viel bedeutet wie "befestigen". Damit wäre auch schon die Aufgabe der Konfirmation umrissen: Befestigung im christlichen Glauben, Neubestätigung der Zugehörigkeit zur Evangelischen Kirche. Früher konnte man erst nach der Konfirmation am Abendmahl teilnehmen.

  • Voraussetzung für die Zulassung zur Konfirmation ist die Teilnahme am Konfirmandenunterricht. Konfirmandenunterricht ist Mittwoch nachmittags. Eine Besonderheit in Gundelsheim sind die Konfitage, an denen die Konfirmanden sich am Samstagvormittag treffen.

  • Der Konfirmandenunterricht wird mit dem Modell KU 3/8 eine Änderung erfahren: er beginnt bereits in der 3.Klasse, seine Fortsetzung findet er dann nach Pfingsten in Klasse 7, dann weiter in Klasse 8 und endet mit dem Fest der Konfirmation.

Termine

Die Konfirmation ist normalerweise am Sonntag Rogate (5 Wochen nach Ostern).

Die nächsten geplanten Konfirmationstermine erfahren Sie im Pfarrbüro.

Konfirmationsunterricht

Ab dem Schuljahr 2010/2011 gilt für den Konfirmandenunterricht das Modell KU 3:
Der Unterricht beginnt in der 3. Klasse und läuft zunächst bis Ostern; nach Pfingsten wird der Unterricht ab Klasse 7 und dann in Klasse 8 bis zum Konfirmationstermin weitergeführt.

Zu Beginn des Unterrichts findet ein Elternabend statt, an dem die wichtigsten Informationen zur Konfirmation besprochen werden. Die Einladung zur Anmeldung erfolgt über das Pfarramt.

Der Konfirmationsunterricht findet im  Kaspar Gräter Haus am Mittwochnachmittag
und an weiteren Konfitagen am Samstagvormittag statt.
Nähere Auskünfte erteilt das Pfarrbüro.